NursultanNursultan

Kasachstan

Zwischen Kaspischem Meer und Altaigebirge

Im neuntgrößten Land der Welt erwarten Sie schier endlose Steppenlandschaften, eine imposante Bergwelt und Zukunftsstädte mit architektonischen Meisterwerken. Die abwechslungsreiche Geschichte von den Karawanen der Seidenstraße über die Horden Dschingis Khans hat ein faszinierendes Land zwischen Europa und Asien mit einer freundlichen multikulturellen Bevölkerung hervorgebracht, das nun endlich eine eigene Identität gefunden hat.

Reiseverlauf

1. Tag: Wien – Almaty
Linienflug von Wien über Frankfurt nach Almaty.

2. Tag: Almaty
In den frühen Morgenstunden Ankunft in Almaty, Transfer zum Hotel und Zimmerbezug. Nachmittags Besichtigungstour durch die Stadt. Almaty war ein bedeutender Handelsort an der Seidenstraße und gilt als die „südliche Hauptstadt“. Besuch des Parks der 28 Panfilowzy (ehemals Puschkin-Park) im Zentrum der Stadt und der orthodoxen Himmelfahrtskathedrale, einem der größten aus Holz errichteten Sakralbauten der Welt. Im nationalen Museum* für traditionelle Musikinstrumente werden Sie in die Kultur des zentralasiatischen Kasachstan entführt. Nach dem Besuch des grünen Basars erleben Sie beim Besuch einer Greifvogelvorführung eine alte Tradition der Steppe.

3. Tag: Das Erbe der Steppe und der Nomaden
Vormittags Besuch des „Kazakh Nomad Ethno Centre“*. Hier werden Sie mit den Traditionen der ursprünglich nomadisch lebenden Kasachen und deren Vorfahren vertraut gemacht. Die Tradition, Anführer unter Grabhügeln zu bestatten, die in der Steppe genutzten Waffen oder auch die Wohnweise in Jurten – Sie lernen das historische Leben kennen bevor Sie zu einem traditionellen Mittagessen in einer Jurte geladen sind. Nachmittags Rückfahrt nach Almaty und Auffahrt mit einer Seilbahn auf den Kok Tobe Berg. Aus 1.100 Metern Höhe genießen Sie zum Abschluss des Tages einen beeindruckenden Ausblick aus der Vogelperspektive auf die Stadt.

4. Tag: Tian-Shan Gebirge – Almaty-See – Turkestan
Fahrt in die Ausläufer des Tian-Shan Gebirges. Die Seilbahn bringt Sie zunächst zum Shymbulak Ski-Resort, das sich auf 2.200 Metern Höhe in einem wundervollen Tal des Zaiilisky Alatau befindet. Schon hier wird Sie die Stille und Schönheit der Landschaft faszinieren. Eine zweite Seilbahn bringt Sie in Richtung des Talgar Peak, einem der höchsten Gipfel der Region mit Gletschern und Schnee, auf eine Höhe von 3.200 Meter. Nach der Mittagspause Fahrt durch die beeindruckende Hochgebirgslandschaft zunächst zum großen, kristallklaren Almaty-See. Danach Rückfahrt nach Almaty und Fahrt mit dem Nachtzug nach Turkestan.

5. Tag: Turkestan – Shymkent
Gegen 8 Uhr morgens Ankunft in Turkestan City und Transfer zum Hotel für eine Erfrischungspause und ein Frühstück. Anschließend Besuch des Khoja Ahmed Yasawi Mausoleums*, ein UNESCO-Weltkulturdenkmal. Es wurde Ende des 14.Jhdts. im Auftrag Timur Lenks, der damals von Samarkand aus ein Weltreich beherrschte, errichtet und hat sich im Lauf der Jahrhunderte zu einem wichtigen islamischen Pilgerziel entwickelt. Danach Besuch der Ausgrabungen der historischen Stadt Taraz*. Der einst bedeutende Ort an der alten Seidenstraße wurde von den Truppen Dschingis Khans zerstört. Mit Otrar lernen Sie eine weitere ehemalige Siedlung an der Seidenstraße kennen und das nahegelegene Arystan Bab Mausoleum* geht auf die Zeit Timurs zurück. Anschließend Weiterfahrt nach Shymkent.

6. Tag: Shymkent – Nursultan (ehem. Astana)
Weiterflug nach Nursultan, der hochmodernen neuen Hauptstadt Kasachstans, mit Bauwerken weltbekannter Architekten. Der Reichtum der Republik, v.a. aus Erdgasgeschäften, ist hier unübersehbar. Ein Besuch im Nationalmuseum* der Republik Kasachstan darf nicht fehlen. Eines der beeindruckendsten Exponate ist der „Goldene Mann“, die Paradebekleidung eines sakischen Kriegers aus dem 5. bis 4.Jhdt.vor Christus, die aus mehr als 4.000 goldenen Zierelementen besteht.

7. Tag: Nursultan
Heute widmen wir uns dem eindrucksvollen Nursultan – der Gegensatz zur davor besuchten alten Oasanstadt Otrar wirkt nahezu unglaublich! Einer der größten Architektur-Höhepunkte ist der EXPO-Pavillon Nur Alem*. Darüber hinaus sehen Sie am Nachmittag den pyramidenförmigen Palast des Friedens* und der Versöhnung. Die erst 2012 eröffnete ist die zweitgrößte Zentralasiens. Natürlich sehen Sie auch den Palast der Unabhängigkeit und den Baiterek Tower.

8. Tag: Nursultan – Wien
Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Wien.

Preis pro Person

ReiseterminDZEZKGZ (10-14 Pers.)Reiseleitung
12.06.-19.06.2020€ 2.190€ 2.510€ 170Andreas Prowaznik