BerggorillaBerggorilla

Uganda - die Perle Afrikas

Gorillas im Nebel

Die „Perle Afrikas“, wie schon Winston Churchill das Land genannt hat, ist nicht nur Heimat der einzigartigen Berggorillas sondern bietet auch eine außergewöhnliche Landschaftsvielfalt von Grassavannen über die Vulkanmassive im Ruwenzori Gebirge bis zu den Quellen des Nils im Murchison Falls Nationalpark.

Reiseverlauf

1. Tag: Wien – Entebbe/Kampala
Morgens Flug von Wien über Amsterdam nach Entebbe. Abends Ankunft und Transfer zum Hotel.

2. Tag: Murchison Falls Nationalpark
Morgens Abholung vom Hotel und Fahrt über den tropischen Budongo Wald zum Murchison Falls Nationalpark, dem größten Reservat Ugandas. Mitten im Park bildet der Victoria-Nil die imposanten Murchison Wasserfälle. Übersetzung mit der Fähre über den Nil und Fahrt zur Lodge im Park.

3. Tag: Murchison Falls Nationalpark
Morgens Pirschfahrt im Nationalpark entlang des Nordufers. Nachmittags unternehmen Sie eine Barkassenfahrt flussaufwärts zu den Wasserfällen. Vom Fluss aus können unzählige Tiere an den Ufern beobachtet werden. Bei den Fällen angekommen erleben Sie diese von unten, hier schießt der längste Fluss der Welt auf seinem Weg zum Albert See durch einen schmalen Spalt und stürzt dann mehr als 40 Meter tief in ein schäumendes, tosendes Becken.

4. Tag: Kibale Forest Nationalpark
Weiterfahrt entlang des ostafrikanischen Grabenbruchs über die östliche Uferebene des Albert Sees und durch die Teeplantagen bei Fort Portal zum Kibale Forest Nationalpark. Dieser ist der zugänglichste der großen Regenwälder Ugandas, am Fuß des Ruwenzori Gebirges gelegen, und ist vor allem für seine große Anzahl an unterschiedlichen Primaten bekannt.

5. Tag: Queen Elizabeth Nationalpark
Morgens Wanderung im Kibale Forest, wo Sie mit etwas Glück die seltenen Colobus-Affen und Schimpansen sehen. Nach dem Lunch Weiterfahrt in den Queen Elizabeth Nationalpark, wobei sie die Äquatorlinie überqueren. Auf dem Weg zu Ihrer Lodge fahren Sie entlang der Kraterstraße mit herrlichem Ausblick über die Weiten des Parks.

6. Tag: Queen Elizabeth Nationalpark
Morgens Wildbeobachtungsfahrt im Nationalpark. Die Tiere in ihren natürlichen Lebensräumen zu beobachten zählt zu den Höhepunkten eines jeden Aufenthaltes im Queen Elizabeth Nationalpark. Nachmittags Bootsfahrt auf dem Kazinga-Kanal.

7. Tag: Bwindi Nationalpark
Morgens Abfahrt zunächst nach Ishasha, der südlichen Ecke des Queen Elizabeth Nationalparks und Wildbeobachtungsfahrt in diesem noch wenig besuchten Gebiet. Picknick-Lunch an den Ufern des Ntungwe Flusses, der die Grenze zum Kongo bildet. Anschließend Weiterfahrt in den Bwindi Forest Nationalpark, wo Diane Fossey gelebt und gearbeitet hat, und der mittlerweile UNESCO-Weltkulturerbe ist. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung um sich auf den anstrengenden morgigen Tag vorzubereiten.

8. Tag: Bwindi Nationalpark
Dieser Tag steht ganz im Zeichen der Gorillas. Morgen verlassen Sie das Camp in Begleitung fachkundiger Führer und steigen auf in den Regenwald zu den Berggorillas. Der Aufstieg kann drei Stunden oder auch länger dauern, je nachdem wo sich die Gorilla-Familien gerade aufhalten. Obwohl die Gorillas bereits an Menschen gewöhnt sind, geschieht die Beobachtung in aller Behutsamkeit und Besucher bleiben maximal eine Stunde in direkter Nähe der Gorillas. Nachmittags Rückkehr ins Camp.

9. Tag: Entebbe – Amsterdam
Transfer zum Airstrip, Rückflug nach Entebbe und abends Rückflug nach Amsterdam.

10. Tag: Amsterdam – Wien
Morgens Ankunft in Amsterdam und Anschlussflug nach Wien.

Preis pro Person

RundreiseDZEZ
10 Tage€ 4.490auf Anfrage
Saisonzuschlägepro Person im DZ
Abflug 01.12.-31.12.2018€ 300
Abflug 01.01.-31.03.2019 & 01.06.-31.10.2019€ 400
Abflug 01.04.-30.04.2019€ 200
Flugzuschläge
Abflug 10.12.-31.12.2018ab € 250
Abflug 16.06.-15.08.2019ab € 150