GentGent

Flandern - das flämische Belgien

Die Krönung glanzvoller Kunststädte

Der ganze Reichtum der europäischen Kunst spiegelt sich in den Städten Flanderns und Brabants wider: Brüssel glänzt mit dem schönsten Marktplatz der Welt. Wer Gent besucht, spaziert durch die Geschichte Europas. Brügge ist die Krönung und ein wahres Schmuckkästchen. Antwerpen ist eine Hafenstadt an der Schelde, deren Geschichte bis ins Mittelalter zurückreicht. Oostende versprüht als Grande Dame der flämischen Küste einzigartiges Flair.

Reiseverlauf

1. Tag: Wien – Brüssel – Gent
Flug von Wien nach Brüssel, die Haupt- und Residenzstadt des Königreichs Belgien. Stadtrundfahrt und Besichtigung: Königliches Schloss in Laeken, Weltausstellungsgelände und Atomium, Grand Place mit Rathaus und prächtigen Zunfthäusern, Galeries St. Hubert, Börse, Kathedrale St. Michael und St. Gudula, „Manneken-Pis“, Sablonkirche in der Oberstadt, Justizpalast, Place Royale, Palais Royal sowie Palais de la Nation. Am späten Nachmittag Fahrt nach Gent zum Hotel.

2. Tag: Oostende und Brügge
Fahrt ins Seebad Oostende an der Nordseeküste. Aufenthalt im größten belgischen Seebad und Spaziergang an der Strandpromenade. Weiter nach Brügge mit der von Grachten durchzogenen Altstadt. Die UNESCO-Weltkulturerbe-Stadt ist mittelalterlich mysteriös, überschwänglich burgundisch und bereits seit Jahrhunderten eine Weltstadt, die alle Sinne berührt. Besichtigung mit dem Marktplatz, den Tuchhallen, dem schönsten Belfried des Landes, der zweistöckigen Heiligenblutkapelle und dem Rathaus. Besichtigung des „Habsburgerkamins“* im Schöffensaal des Justizpalastes und der „Brügger Madonna“ von Michelangelo in der Liebfrauenkirche* sowie Besuch im Memling-Museum* im Johannesspital. Rückfahrt nach Gent.

3. Tag: Gent und Oudenaarde
Besichtigung von Gent – nach Antwerpen die zweitgrößte Stadt Flanderns – mit Rathaus, Tuchhallen mit Belfried, Graslei und Korenlei sowie Grote Vleeshuis. Besuch in der römisch-katholischen St.-Bavo-Kathedrale* mit dem Genter Altar, einem Flügelaltar der Brüder van Eyck. Anschließend Besichtigung der mächtigen Burg Gravensteen*, Burg der Grafen von Flandern und eine der größten Wasserburgen Westeuropas. Freizeit und Gelegenheit zum Museumsbesuch oder zu einer Grachtenfahrt. Am Nachmittag Ausflug nach Oudenaarde. Stadtspaziergang zum Großen Markt mit dem Rathaus*, Beginenhof, u.a. Rückfahrt nach Gent.

4. Tag: Antwerpen
Tagesausflug in die Hafenstadt Antwerpen, deren Geschichte bis ins Mittelalter zurückreicht. Besuch im Rubenshaus* und in der gotischen Kathedrale*, größte Kirche des Landes mit drei Meisterwerken des Malerfürsten. Danach Rundgang zu den prächtigen Gildehäusern auf dem Grote Markt (bestes Beispiel für die typische Antwerper Architektur im Stil der flämischen Renaissance), zum Stadtschloss Steen und zum Schelde-Ufer mit dem Hafen. Zum Abschluss Besuch im Museum Plantin-Moretus*. Rückfahrt nach Gent.

5. Tag: Gent – Mechelen – Löwen – Brüssel – Wien
Besichtigung von Mechelen, das einem Freilichtmuseum der Renaissance gleicht: Großer Markt und Kirche St. Romuald mit dem höchsten Kirchturm des Landes und dem berühmten Glockenspiel, Liebfrauenkirche und Justizpalast (einst Palast der Margarete von Österreich). Weiter nach Löwen mit der berühmten Universität, dem schönsten Rathaus Belgiens und der Kirche St. Peter mit dem Abendmahlaltar von Bouts. Zeit zur freien Verfügung, Transfer zum Flughafen Brüssel und Rückflug nach Wien.

Preis pro Person

ReisetermineDZEZKGZ (10-14 Pers.)Reisebegleitung
15.05.-19.05.2019€ 995€ 1.283€ 75noch nicht bekannt
16.10.-20.10.2019€ 995€ 1.283€ 75Dr. Andrea Mignon