KrakauKrakau

Große Polenrundreise

Prächtiges von Schlesien bis zur Ostsee

Polen ist stolz auf seine Geschichte. Meisterhaft restaurierte Altstadtviertel, Schlösser, Paläste und Kirchen zeugen von der historischen Bedeutung polnischer und westeuropäischer Kultur. Die landschaftliche Vielfalt bietet eine fantastische Mischung. Vom goldenen Ostseestrand und den Masuren im Norden bis hin zur Tatra und den Beskiden im Süden.

Reiseverlauf

1. Tag: Wien – Breslau
Abreise 6.30 Uhr Wien-Nordausfahrt über Brünn nach Hradec Kralove/Königgrätz. Rundgang in der denkmalgeschützten Altstadt. Über Nachod durch Schlesien nach Wroclaw/Breslau.

2. Tag: Von Breslau nach Posen
Vormittags Führung durch die Kulturhauptstadt Breslau: Dominsel mit Besuch im Dom*, Kirche Maria im Sande und Universität. Spaziergang durch die Altstadt und Mittagspause. Fahrt durch die großpolnische Tiefebene nach Poznan/Posen. Am späten Nachmittag Stadtrundfahrt und Besichtigung des historischen Zentrums mit dem Rathaus, dem schönsten profanen Bau der Stadt.

3. Tag: Von der Tiefebene an die Ostsee
Über Lubowo nach Gniezno/Gnesen. Rundgang in einer der ältesten Städte Polens. Auch die Stadt Torun/Thorn an der Weichsel hat sich ihr mittelalterlich-gotisches Stadtbild zum größten Teil bis heute bewahrt. Führung durch die Altstadt: Johanneskirche, Kopernikushaus, Altstädter Rathausplatz, Neustadt und Stadtbefestigung. Weiter nach Danzig.

4. Tag: Danzig-Gdingen-Zoppot
Ausflug in die Dreistadt: Zunächst Besichtigung in Danzig mit Langem Markt, Neptunbrunnen und Krantor sowie Besuch in der Marienkirche*. Zwischen Goldenem Tor und Grüner Pforte eröffnet sich eine Welt aus vergangenen Zeiten. Im Schlosspark von Oliwa Besichtigung der Kathedrale* mit der berühmten Orgel sowie das Zisterzienserkloster. In Zoppot vermitteln das Grandhotel, die Mole*, die Waldoper und ehrwürdige Villen einen Eindruck der „guten, alten Zeit“. Freizeit in Danzig.

5. Tag: Marienburg und Warschau
Besichtigung der Marienburg* in Malbork, mächtigste Burg des Deutschen Ordens und größter Backsteinbau der Welt. Sehenswert sind die Vorburg, das Mittelschloss und die Hochburg. Über Elbing durch das Gebiet der Masuren geht es weiter nach Warszawa/Warschau. Bummel zum Kulturpalast und Freizeit für einen Einkaufsbummel.

6. Tag: Von Warschau nach Krakau
Vormittags Besichtigung der polnischen Hauptstadt: Innenstadt mit Schloss Belvedere, Lazienki Park, Radziwill-Palais, Heiligenkreuz-Kirche, St. Anna-Kirche, Schlossplatz in der Altstadt mit Zygmundssäule und Warschauer Schloss. Nach der Mittagspause nach Czestochowa/Tschenstochau und Besichtigung der Kirche mit dem Gnadenbild der „Schwarzen Madonna“. Weiter bis Krakau.

7. Tag: Königsstadt Krakau
Besichtigung der Altstadt von Krakau, von der UNESCO als eines der zwölf architektonisch wertvollsten Städtebaukomplexe der Welt eingestuft, mit den Tuchhallen am Marktplatz. Besuch im Königlichen Schloss*, in der Kathedrale* auf dem Wawel und in der Marienkirche* mit dem berühmten Veit-Stoß-Altar. Spaziergang zur Alten Universität, zum Stadttor und durch das jüdische Viertel Kazimierz.

8. Tag: Krakau – Wadowice – Olmütz – Wien
Von Krakau nach Wadowice. Kurzer Aufenthalt im Geburtsort des Papstes Johannes Paul II. Rückreise über die tschechische Grenze, mit Aufenthalt in Olmütz, über Mikulov, Drasenhofen und die Nordeinfahrt nach Wien.

Preis pro Person

ReiseterminDZEZReiseleitung
08.09.-15.09.2019€ 1.110€ 1.404noch nicht bekannt