ToscaTosca

Puccini-Wochenende in Leipzig

Tosca und La Boheme in der Leipziger Oper

In Leipzig trifft Geschichte auf Zeitgeist. Die sächsische Metropole mit ihrer tausendjährigen Geschichte genießt als Musik- und Messestadt Weltruf. Das altehrwürdige Opernhaus gehört zu den beliebtesten in Deutschland.

Reiseverlauf

1. Tag: Wien – Iglau – Kalischt – Leipzig
Abreise 6.30 Uhr Wien-Nordausfahrt über Znaim nach Iglau – Gustav Mahler verbrachte hier den überwiegenden Teil seiner Jugend – mit dem Grab der Eltern auf dem Jüdischen Friedhof. Nach Kalischt bei Humpolec, dem Geburtsort Mahlers. An Prag und Dresden vorbei nach Leipzig.

2. Tag: Leipzig mit Opernbesuch
Stadtbesichtigung mit Oper, Börse, Markt, Mädler-Passage mit Auerbachs Keller, Nikolaikirche und Altem Rathaus. Besuch des Bach-* und des Musikinstrumentenmuseums* und Fahrt zum Völkerschlachtdenkmal. Freizeit. Am Abend Besuch der Opernaufführung „Tosca“ von G. Puccini.

3. Tag: Halle/Saale und Opernbesuch
Besichtigung von Halle an der Saale: Marktplatz mit rotem Turm und Marktkirche (mit der Totenmaske von Martin Luther), Dom, Moritzburg und Burg Giebichenstein. Besuch im Händelhaus* mit Musikmuseum (Ausstellung zu Leben und Werk von Georg Friedrich Händel). Zurück nach Leipzig. Am Abend Besuch der Opernaufführung „La Boheme“ von G. Puccini in der Leipziger Oper.

4. Tag: Leipzig – Dresden-Hellerau – Wien
Fahrt nach Dresden-Hellerau und Besuch in der ersten deutschen Gartenstadt mit Festspielhaus. Durch Tschechien und über die Nordeinfahrt zurück nach Wien.

Preis pro Person

ReiseterminDZEZReiseleitung

31.01.-03.02.2020

€ 585

€ 669

Dietmar Schönhart