BasteibrückeBasteibrücke

Saisoneröffnung in der Sächsischen Schweiz

Romantik im Elbsandsteingebirge

Atemberaubende Naturformen, geschichtsträchtige Festungen, Burgen und Schlösser oder das prächtige Dresden mit seinen Barockbauten. Die Sächsische Schweiz war schon im 19.Jhdt. ein bevorzugtes Ausflugsziel der Städter und hat den Charakter eines Erholungsgebietes bis heute erhalten.

Reiseverlauf

1. Tag: Wien – Sebnitz
Abreise 6.30 Uhr Wien-Nordausfahrt über Znaim, Iglau, Prag und durch Nordböhmen in die Sächsische Schweiz nach Bad Schandau. Fahrt in das romantische Tal der Kirnitzsch bis nach Hinterhermsdorf mit seinen Umgebindehäusern und der liebevoll ausgestatteten Dorfkirche. Weiter nach Sebnitz zum Hotel.

2. Tag: Sebnitz, Bad Schandau, Königstein, Basteifelsen
Zunächst Rundgang in Sebnitz mit Besuch der Seidenblumenmanufaktur. Danach geht es in den Kurort Bad Schandau zu einem Rundgang und Aufenthalt. Gelegenheit zur Besichtigung der Festungsanlage Königstein und Spaziergang zum berühmten Basteifelsen, der zu den schönsten Aussichtspunkten Europas gehört.

3. Tag: Dresden und Stolpen
Fahrt zum „Blauen Wunder“ in Dresden und Aufenthalt. Anschließend Besichtigung der sächsischen Hauptstadt: Zwinger, Theaterplatz mit Semperoper, Kreuzkirche, Schöne Pforte, Brühl‘sche Terrasse, Frauenkirche, Fürstenzug, Schloss, u.a. Am Nachmittag Fahrt nach Stolpen und Gelegenheit zum Besuch des sehenswerten Schlosses.

4. Tag: Sebnitz – Teplice – Wien
Fahrt über Bad Schandau nach Teplice. Aufenthalt im ältesten Heilbad Böhmens und Spaziergang durch den Schlossgarten. An Prag und Iglau vorbei nach Znaim und über Kleinhaugsdorf und die Nordeinfahrt zurück nach Wien.

Preis pro Person

ReiseterminDZEZReiseleitung
19.03.-22.03.2020€ 340€ 361Prof. Gerhard Atschko