ArbataxArbatax

Sardinien - Europas Karibik

Smaragdgrünes Paradies im Mittelmeer

Sardinien, das Land zwischen Europa und Afrika, ist eine Mittelmeerinsel voll von Schönheit und Romantik und reich an Geschichte. Es ist ein kleiner Kontinent für sich! Phönizier, Griechen, Etrusker, Karthager und Römer haben hier ihre Spuren hinterlassen. Endlose schneeweiße Strände, so wunderschön als seien sie nicht von dieser Welt, lassen Karibikfeeling aufkommen.

Reiseverlauf

1. Tag: Wien – Olbia – Porto Cervo – Alghero
Linienflug nach Olbia und Fahrt entlang der weltbekannten Costa Smeralda. Bummel durch das mondäne Herzstück Porto Cervo mit seinem Yachthafen. Entlang der Nordküste zum Elefant von Castel Sardo mit dem wohl schönsten Panoramablick auf die Nordküste. Weiter in den Raum Alghero zum Hotel.

2. Tag: Saccargia, Alghero und die Neptunsgrotte
Fahrt nach Saccargia und Besichtigung der berühmten Abtei Santissima Trinita*. Weiter in den kleinen lebhaften Hafen von Alghero. Spaziergang durch die vielen malerischen Gässchen der Altstadt und Aufenthalt auf der Piazza Civica, der Flaniermeile Algheros. Bootsausflug zur großartigen Neptunsgrotte*, eine der größten natürlichen Grotten des Mittelmeeres. Zurück zum Hotel.

3. Tag: Bosa, Nuraghe Silanus, Ruinen von Tharros und Oristano
Fahrt von Alghero entlang der Steilküste zum besonders reizvoll gelegenen Weinstädtchen Bosa. Spaziergang durch die malerische Altstadt, die einzigartig an einem Fluss gebaut wurde. Weiter ins Landesinnere nach Macomer mit der romanischen Kirche und Besichtigung der Nuraghe Silanus*. Besuch der Ausgrabungen von Tharros*, der wahrscheinlich phönizischen Stadt, die später von den Karthagern und Römern besiedelt war. Kurzer Stadtrundgang in Oristano und Hotelbezug.

4. Tag: Das Inselinnere und die Provinz Cagliari
Fahrt ins Landesinnere nach Barumini und Besichtigung der Nuraghenburg Su Nuraxi*, eine der bedeutendsten Anlagen Sardiniens. Inmitten der Hügel der Marmillia liegt Villanovaforru mit seinen, in traditioneller Bauweise errichteten, Häusern. Besuch im Nuraghendorf Genna Maria*. Erste Besichtigung der Hauptstadt Cagliari mit Bastione, Torre del Elefante und San Saturno. Weiter nach Pula in der Provinz Cagliari.

5. Tag: Cagliari, Nora und Pula
Am Vormittag weiterer Spaziergang durch die Altstadt von Cagliari. Dann Weiterfahrt in den Süden, um die Ausgrabungen von Nora*, in einmaliger Lage direkt am Meer, zu besichtigen. Im 9. Jh. v. Chr. gegründet, ist sie vermutlich die älteste Stadt auf Sardinien. Auf dem Rückweg ins Hotel Bummel durch die verwinkelten Gassen des Ortes Pula.

6. Tag: Tortoli, Arbatax, Nuoro und Bitti
Fahrt auf einzigartiger Strecke, die zum größten Teil entlang der Küste oder durch prächtige Gebirgslandschaften verläuft, nach Tortoli. Abstecher zu den berühmten Porphyrfelsen von Arbatax und dann ins Zentrum der Insel nach Nuoro. Stadtrundgang mit Besichtigung des Domes und Besuch im liebevoll gestalteten Volkskundemuseum*. Auf der herrlichen Panoramastraße auf den Monte Ortobene zum schönsten Dörfer Bergdorf Sardiniens nach Bitti.

7. Tag: Von der Provinz Cagliari zur Costa Smeralda
Am Vormittag Rundgang im malerischen Bergdorf, danach Besichtigung des eindrucksvollen Gigantengrabes S‘Ena e Thomas*, in völliger Abgeschiedenheit über dem Tal des Rio Isalle gelegen. Weiter nach Porto Cervo, dem Hauptort der Costa Smeralda und zur Übernachtung nach Baja Sardinia, direkt am Strand der bekannten Costa Smeralda.

8. Tag: Baja Sardinia – Olbia – Wien
Fahrt von Baja Sardinia zum Flughafen von Olbia und Rückflug nach Wien.

Preis pro Person

ReiseterminDZEZKGZ (10-14 Pers.)Reiseleitung
14.09.-21.09.2019€ 1.402€ 1.654€ 95Mag. Wolfgang Reisinger